Kurzgefasst: Arbeitszeit war schon immer auch Lebenszeit! Während heute noch wesentlich mehr Lebenszeit in Arbeitszeit investiert wird, ist es weiterhin unüblich, Arbeitszeit in Lebenszeit zu investieren. Obwohl ein gesundes Unternehmen nur von gesunden Mitarbeitern lebt, verkörpert ausgerechnet die zunehmende Arbeitsbelastung einen großen Risikofaktor des Mitarbeiterwohlbefindens. Die Idee unseres Pro-VIT-Mitarbeitertrainings setzt genau hier an! Es verbindet ein abwechslungsreiches körperliches Präventionstraining, mit Einflüssen aus dem Kognitions- und Kooperationstraining. Das Resultat ist eine vitalisierende Teamveranstaltung, in der wir die körperlich-geistige Leistungsfähigkeit Ihrer Mitarbeiter steigern und sie dadurch vor den langfristigen Gefahren einer einseitigen körperlich-geistigen Arbeitsbelastung schützen. Zeitlich und räumlich passen wir uns dabei den Möglichkeiten Ihres Unternehmens an. Kontaktieren Sie uns, wenn auch Sie etwas Arbeitszeit in die Lebenszeit Ihrer Mitarbeiter investieren wollen!

 

Sie haben noch Fragen? Dann schreiben Sie uns gern eine Nachricht an pro-vit-training@ball-praxis.de oder über facebook.com/ballpraxis!

Sport am Arbeitsplatz

Das sagt die Forschung...

Überlastungssyndrome in Sport- und Arbeitsmedizin

von W. Mastnak, in der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin (2017; 68: 31-37)

 

"(...) professionelles Training [bindet] auf Evidenz gründende Standards zur Steigerung von Leistung und zur Senkung von Risiken ein, die auch in anderen, körperlich analog fordernden Berufen nutzbringend sein könnten, dort aber kaum zum Tragen kommen. (...) Eine breite Umsetzung dieser Maßnahmen ließe nicht nur eine im Schnitt verbesserte Lebensqualität der Arbeitnehmer, sondern auch Einsparungen im Gesundheits- und Sozialsektor erwarten. Dass diese beträchtlich wären, lässt sich aufgrund der Angaben der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin annehmen. (...) Hauptbeschwerden, also Schmerzen im unteren Rücken, im Nacken und im Schulterbereich sowie in den Knien und Armen, [wären] durch sportbasierte Maßnahmen oft vermeidbar oder zumindest limitierbar (...)."

 

Logo: www.zeitschrift-sportmedizin.de

Die 4 Komponenten des Pro-VIT-Mitarbeitertrainings

I. Professionelle Prophylaxe

 Die Basis des Pro-VIT-Mitarbeitertrainings (PVM) bilden vielseitige Kräftigungsübungen, die der einseitigen Arbeitsbelastung entgegenwirken!

 

 Gesundheitsvorsorge am Arbeitsplatz umfasst für uns auch die Berücksichtigung mentaler sowie sozialer Risikofaktoren. Elemente des Kognitions- und Kooperationstrainings sind deshalb fester Bestandteil unseres Trainingskonzeptes!
 

II. Vitalisierung

 Sport bewirkt die Ausschüttung von Glückshormonen. Das PVM steigert bereits dadurch das Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter!

 

 Körperliche Beschwerden stören das Wohlbefinden. Das PVM stärkt den Körper und behebt somit viele körperliche Beschwerden Ihrer Mitarbeiter!

 

 Eintönigkeit blockiert das Denken. Das PVM ist abwechslungsreich und löst die permanente Arbeitsfokussierung!
 
 Erfolge wirken belebend! Das PVM wird die körperlich-geistige Leistungsfähigkeit Ihrer Mitarbeiter stetig verbessern! Dadurch werden sie zunehmend anspruchsvollere Übungen des Trainingsprogramms bewältigen können und damit permanent Erfolgserlebnisse erfahren!
 
 

III. Individualität

 Das PVM ist kein starres Programm! Wir berücksichtigen die körperlichen Besonderheiten und Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter!

 

 Das PVM findet in Ihrem Unternehmen statt! Wir richten uns dabei flexibel auf die räumlichen und zeitlichen Möglichkeiten ein!
 
 

IV. Permanentes Teambuilding

 Jeder für seins oder alle für eins? Im PVM setzen wir auf unsere Erfahrungen aus dem Mannschaftssport und arbeiten mit kooperativen Trainingsformen, die Ihren Mitarbeitern ein authentisches Wir-Gefühl vermitteln werden!

 
 Das PVM findet regelmäßig statt. Damit schlägt es jede einmalige Teambuildingmaßnahme, wenn es um Nachhaltigkeit geht!
 
 

Investieren auch Sie in die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit Ihrer Mitarbeiter!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© www.Ball-Praxis.de I Impressum: www.ball-praxis.de/impressum/